+++ BREAKING NEWS! BREAKING NEWS! BREAKING NEWS! +++

BÄÄÄM!!! Saarländer Ole ist "The Biggest Loser 2021"

Sendehinweis: SAT.1 "The Biggest Loser", Sonntags ab 17:35

Das große FINALE!

Ich bin am Ende einer langen und extrem harten Reise angekommen und stehe tatsächlich im Finale von „The Biggest Loser 2021“. Jetzt mal ehrlich, wer von euch hätte das gedacht als ich vor ein paar Monaten mit 164 kg verzweifelt um ein T-Shirt gespielt und am Strand von Naxos erbärmliche Holztürmchen gebaut habe?! ;-) Wahrscheinlich niemand….aber egal, hier bin ich!

Die Finalshow steht endlich an, wir dürfen unsere Outfits anziehen und gehen in die Maske. Ich hab so Bock endlich auf die Bühne zu dürfen! Aber erstmal sind alle Kandidaten an der Reihe die es nicht bis ins Finale geschafft haben und zeigen ihre Performance auf der großen TV Bühne. Die Zeit steht, ich kann es kaum erwarten und will endlich raus. Dann ist er da, der große Moment, ich darf auf die Bühne und endlich allen den neuen Ole präsentieren. Freunde und Familie im Publikum, die Trainer Petra und Ramin, Chefin Chrissi, Camparzt Christian, alle Kandidaten und ich rocke so richtig einen ab! Der Auftritt, für mich so ein geiles Gefühl, das glaubt ihr gar nicht! Ein neues Leben fängt an!

Und dann, die letzte, die ALLERLETZTE WAAGE! Die anderen Kandidaten legen verdammt gut vor! Vor Allem Sonja, die aktuell mit 44% die Tabelle anführt. Ich bin als letzter dran und ich weiß dass es verdammt knapp werden wird. Und was soll ich sagen, die Waage lässt sich mal wieder extrem viel Zeit!

Dann mein Gewicht! 84,3 kg, heißt 79,7 kg abgenommen, heißt 48,6 %........das bedeutet,

Ich bin „The Biggest Loser 2021“

ich bin „The Biggest Loser 2021“, ich bin „The Biggest Loser 2021“, ich kann es gar nicht glauben, kann mich mal bitte jemand kneifen? Krass, mega geil, unglaublich! Mit Worten nicht zu beschreiben!

Ich habe es tatsächlich geschafft und daran habt ihr einen großen Anteil. Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle nicht nur bei meiner Familie und meinen Freunden, sondern bei Euch allen da draußen für die tolle Unterstützung in den letzten Monaten bedanken. Ohne diese Mentale Stütze in Form von Nachrichten, Posts und Anrufen hätte ich auf diesem Niveau bestimmt nicht durchhalten können. Ihr seid echt die Besten!

Vielen Dank und liebe Grüße Euer Ole


Halbfinale Woche 2 – 101,9 kg – Das war knapp!

Auf geht’s in Woche 2 des Halbfinales hier im wunderschönen, verschneiten Tirol wo wir in einem echt tollen Hotel untergebracht sind. Es stehen 2 Challenges an und die erste davon macht echt voll Spaß! Ich glaube das hat man im TV auch gut sehen können. Wir spielen eine Art Curling wobei wir, die Kandidaten, die Spielgeräte sind. ;-) Je nachdem wo man mit seinem Reifen auf der Eisfläche in der Eishalle zum stehen kommt erspielt man einen Gewichtsbonus für sich. Nach jede Menge Spaß und insgesamt 5 Durchgängen stehen für mich 800g Bonus für die Waage auf dem Papier.

Gleich am nächsten Tag geht es auch schon in Challenge 2 und wir wissen dass es diesmal anstrengend wird. Und nicht nur körperlich anstrengend! ;-) Für uns ist ein Mathelauf vorbereitet und ausser Sonja scheint niemand so richtig Bock darauf zu haben. Bergauf eine Skipiste laufen und dabei noch an verschiedenen Stationen Teile einer Matheaufgabe zusammensetzen und oben dann das Ergebnis präsentieren…..definitiv NICHT meine Aufgabe! Woraus sich dann wie bereits erwartet auch kein Bonus für mich erspielen ließ. Ich glaube so sehr Fluchen habt ihr mich während der ganzen Staffel nicht gehört! ;-)

Und dann wieder Tag der Waage. Alle sind so nervös! Wir haben es soweit geschafft und jetzt geht’s tatsächlich um den Einzug ins Finale. Da will ich hin! Unbedingt! Die Waage lässt sich mal wieder extrem viel Zeit…..und dann, mein Ergebnis!

- 3,9 kg! BÄÄÄM

Ich glaube das könnte diesmal knapp werden denn die anderen haben alle sehr gut gearbeitet und auch mehr Bonus erspielen können. Alle sind gewogen, alle haben wie erwartet super Ergebnisse. Dann werden die Bonusgewichte abgezogen und ich rutsche immer weiter ab! Ich rutsche unter die gelbe Linie und Ramin und ich sind uns sicher…..das wird nicht reichen und ich fahre nach Hause! Die Entscheidung wird zwischen mir und Jessy fallen, es ist extrem spannend! Mein Bonus wird mit einberechnet und es passt! Es passt!!! Ich bin im Finale!

Ole ist im Finale von „The Biggest Loser 2021“ wer hätte das gedacht!!! GEIL!!!

Mit 98 kg und somit endlich unter der magischen 100er Grenze beginnen nun die Vorbereitungen für das große Finale. Ich halte mich draußen fit und fahre viel Rad und Wandere mit meinen Freunden durch die Heimat. Da ich soviel Unterstützung erfahre fällt es auch gar nicht so schwer das Trainingspensum aufrecht zu halten! Das Finale kann kommen!


Halbfinale, Woche 1 – 112,2 kg – Der neue Ole!

Bald ist es soweit, der Abschied von Naxos steht kurz bevor und es geht endlich nach Hause. Aber vorher haben unsere Trainer Petra und Ramin noch eine tolle Überraschung für uns auf Lager. Wir basteln Fotobücher als Erinnerung an diese fantastische Zeit hier auf der Insel bei The Biggest Loser. Tschüss Camp, Tschüss Naxos, Tschüss Gym und danke für die vielen Kilos die ich hier lassen durfte. Der Abschied fällt viel schwerer als erwartet. Vor Allem von unseren Trainern, Chefin Chrissi und Doc Christian.

Endlich wieder zuhause, in der geliebten Heimat! Das Große Wiedersehen mit meinem Zwillingsbruder Boris, Kelly und meinem Patenkind Paul steht kurz bevor. Man bin ich nervös. Nur noch wenige Momente und Meter trennen mich von meinen Liebsten. Da stehen sie! Ich hab Gänsehaut und merke wie mir die Tränen in die Augen schießen. Den anderen geht es zum Glück genauso! Was für ein emotionaler Moment. Vielleicht der bisher Emotionalste in meinem Leben. Zu sehen wie stolz sie auf mich sind und wie sehr sie sich für mich freuen. Ab jetzt ändert sich einfach Alles! Die nächste Zeit heißt es jetzt zuhause Sport treiben ohne die direkte Unterstützung der Trainer. Ich trainiere trotzdem weiterhin sehr hart und bereite mich damit auf die Reise nach Tirol vor um dort im Halbfinale nochmal Alles geben zu können.

Und wieder heißt es Abschied nehmen. Abreise nach Tirol.

Ankunft in Österreich…..man ist das schön hier. Ich freue mich riesig Alle endlich wiedersehen zu können. Für die verbleibenden Kandidaten steht jetzt aber erstmal das große Umstyling an. Wir haben uns bisher noch nicht gesehen und fiebern der Show entgegen. Die neuen Klamotten anziehen zu können ist echt ein tolles Gefühl. Die Strapazen haben sich allein dafür schon gelohnt. Und dann ist er endlich da, der große Moment, mein Auftritt! Was für ein geiles Gefühl. Ich genieße es! Die anderen sind auch schon da und sehen alle so verdammt gut aus. Ich stehe vor dem Spiegel und sehe mich das erste Mal. Wow, ich bin beeindruckt. Was für ein cooler Typ da im Spiegel……..Ach, das bin ja ich! Der neue Ole!

Dann ist es mal wieder so weit. Tag der Waage. Und was soll ich sagen, ihr kennt es, die Nervosität steigt. War das der letzte Auftritt, bin ich raus, oder doch wieder weiter? Die Waage ist nach wie vor ein beängstigendes Ereignis und man möchte endlich wissen wo man steht und ob sich die Anstrengungen gelohnt haben. Zum Glück bin ich sogar mal als erster dran. Kurzer Smalltalk mit Chrissi und dann ab auf die Waage. Ich bin so nervös und es dauert mal wieder eine gefühlte Ewigkeit bis die Waage endlich stehen bleibt! Und dann…….101,9 kg! 10,3 kg abgenommen! Geile 9,28%! Platz 1 auf der Waage und sicher in der nächsten Woche.

10,3 kg abgenommen! BÄÄÄM! Ole ist da und hat Bock!

Mit nur noch 101,9 kg und auf dem besten Weg zum UHU (unter 100) geht es nun für mich und 4 weitere Kandidaten in die 2. Halbfinalwoche. Wir sehen uns! ;-)

©SAT.1


Woche 10 – 116,4 kg – Auf immer und ewig Naxos?! Keine Option!

Die Woche vor dem Einzug ins Halbfinale. Die Anspannung im Camp unter den verbleibenden Kandidaten ist deutlich spürbar! Jeder will ins Halbfinale! Wir befinden uns im Einzelkämpfer Modus, jeder ist auf sich allein gestellt, kein Netz, kein doppelter Boden, kein Verlassen auf den Partner! Alle arbeiten entsprechend hart, das Gym ist extrem gut besucht und die letzte Sporteinheit auf Naxos steht an. Ich will ins Halbfinale! Ramin pusht und pusht! Ich hole noch einmal das Letzte aus mir raus denn die Waage muss diesmal nochmal rocken! Sollte ich es nicht ins Halbfinale schaffen bleibe ich auf immer und ewig auf Naxos! ;-)

Der letzte Trainingswettkampf am Strand steht an. Eine Mischung aus Flaschendrehen und Völkerball wobei es ein Hantelset für Zuhause zu gewinnen gibt. Derjenige der vom drehenden Pfeil auserwählt wird muss einen der anderen mit dem Ball abwerfen. Für mich läuft es nicht so gut und meine 3 Leben sind relativ schnell aufgebraucht. Das Hantelset für mich somit leider kein Gewinn. Am Ende setzt sich Jessy durch und gewinnt am Strand den Wettkampf und das Set.

Die perfekte Bühne für die möglicherweise allesentscheidende Challenge um den Einzug ins Halbfinale. Die Marmorsteinbrüche in den Bergen! Was für eine Kulisse!

Die Challenge kombiniert diesmal Ausdauer und Köpfchen, da es darum geht eine Art Memory auf 2 unterschiedlichen Terrassen des Steinbruchs nachzubauen. Oben auf dem Berg die Vorlage, bestehend aus unterschiedlichen Formen und Farben in einer genau vorgegebenen Reihenfolge und unten dann die leere Tafel auf der die Vorgabe exakt nachgebaut werden muss! Für mich direkt klar, eine Geschichte um das Gebilde muss her, umso verrückter, umso besser! So lassen sich Formen und Farben am Besten behalten. Zur Geschichte sag ich nur „Blaue Kneipe“ und „Rote Lampe Puff“…..den Rest kennt ihr ja! ;-) Ich hab‘s tatsächlich geschafft mit nur 3 Mal Laufen das Gebilde nachzubauen und werde mit dieser Leistung Dritter was mir 750g Bonus auf der Waage einspielt.

Tag der Waage! Ich muss als Erster ran und bin wieder einmal extrem angespannt! Ich will unbedingt ins Halbfinale und endlich mein Ergebnis wissen. Es kommt mir vor wie eine Ewigkeit, die Zahlen laufen hoch und runter, und dann, das Ergebnis……

4,2 kg abgenommen! BÄÄÄM! HALBFINALE!

Ich bin unglaublich stolz auf mich und erreiche mit dieser Abnahme und meinem Bonus den 3. Platz und sichere somit den Einzug ins Halbfinale!

Mit nur noch 112,2 kg und somit einer Gesamtabnahme von 51,5 kg auf Naxos geht’s jetzt erstmal nach Hause zu meiner Familie! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie sehr ich auf die Gesichter und Reaktionen auf den neuen Ole gespannt bin!

©SAT.1

©SAT.1


Woche 9 – 119,1 kg – „Die große Versuchung“

Unsere Partner sind jetzt unsere Gegner! Nachdem ich in Woche 6 noch verkünden konnte das Gianluca und ich endlich ein Paar sind muss ich jetzt leider von der Trennung berichten…..ab sofort wird gegeneinander ums Weiterkommen gekämpft werden müssen!

Der Duellmodus startet im Gym wo Gianluca die meisten Wettkämpfe an verschiedensten Geräten auf Grund seiner Fitness für sich entscheiden kann. Jeder Einzelne war irgendwie knapp aber Gianluca war hier einfach besser, was ich neidlos anerkennen muss. Aber ich bin trotzdem stolz auf meine Leistung denn ich habe es ihm nie leicht gemacht.

Vor der Challenge hat sich der Sender diesmal noch eine ganz besondere Frechheit einfallen lassen und uns Alle auf eine sehr große Probe gestellt. Es wurde ein „Gabentisch“ angerichtet mit Pommes, Currywurst, Chips, Schokolade, Eistee, Bier und vielen weiteren Köstlichkeiten. Und der Hammer…..Immunität!!! (bedeutet ein sicherer Einzug ins Viertelfinale) für denjenigen der die meisten Kalorien verschlingt. Was ist das denn bitte? Eine Belohnung für den der am meisten essen wird….und das in einer Abnehmshow?! Da muss ja wohl was faul sein! Auf sowas lassen wir uns doch kurz vor dem Viertelfinale nicht ein! Und tatsächlich widerstehen alle Kandidaten der Versuchung, denn keiner nimmt auch nur eine einzige Kalorie zu sich und somit sichert auch keiner den Bonus für die Waage. Die Trainer und Christine sind mächtig stolz auf uns.

Die Challenge steht an und ist natürlich das Top Thema im Camp. Was wird wohl diesmal auf uns zukommen? Es wird wie immer wild spekuliert. Nur konnte keiner damit rechnen dass es diesmal darum geht Autoreifen!!! auf Holzpfähle zu werfen die Meterweit von uns wegstehen. Ich muss natürlich wieder gegen meinen Ex Gianluca antreten der auch hier wieder extrem stark unterwegs ist. Es entwickelt sich ein Kopf an Kopf Rennen aber am Ende gehen mir leider die Reifen aus und Gianluca hat einfach die bessere Trefferquote und sichert sich somit den Sieg und die 800g Bonus für die Waage. Die steht übrigens morgen an und ich hab immer noch Bammel davor auch wenn es mittlerweile Gewohnheit sein müsste.

Tag der Waage. Ich wusste dass mein Körper irgendwann mal sagen wird „so nicht mein Freund“. Ich bin deshalb extrem nervös und angespannt weil ich weiß es wird kein Ergebnis wie in den Wochen zuvor und deshalb vielleicht auch mal knapp für mich. Und dann tatsächlich die Gewissheit auf der Waage. Gianluca schlägt mich hier auch ohne den Bonus bereits deutlich, was bedeutet dass ich mit meiner Abnahme von „nur“ 2,7 kg, was mein bisher persönlich schlechtestes Ergebnis ist, unter die gelbe Linie rutsche und somit erstmals kurz vor dem Aus hier in der Show stehe. Am Ende reicht es dann doch noch für Platz 2 unter der gelben Linie und ich bin tatsächlich doch nochmal eine Woche weiter was diesmal bedeutet Viertelfinale! Was für ein Gefühlschaos! Aber vielleicht auch wieder ein Weckruf! Ich muss noch härter Arbeiten!

2,7 kg weniger und im Viertelfinale!

Mit 116,4 kg geht’s in Woche 10.


Woche 8 – 123,9 kg – „VIDEOCALL“

Was für eine emotionale Woche für mich!

Der Start erstmal wie gehabt mit einem gemeinsamen Frühstück und bisschen quatschen mit den anderen Kandidaten. Und natürlich wie immer wird hierbei spekuliert welche Wettkämpfe diese Woche so anstehen werden.

Als Erstes, wie immer, der Trainingswettkampf. Hier geht es in dieser Woche darum Bälle über eine 2,5 Meter hohe Wand zu werfen welche der Partner auf der anderen Seite fangen muss. Der Gewinn, der diesmal in Aussicht gestellt wird, ist der emotionale Hammer…..ein Videocall mit der Familie für das Gewinner Team. Ich habe dieses Mal die doppelte Chance, da ich nicht nur mit meinem Partner Gianluca, sondern auch mit Benny starten werde. Toni ist krank weshalb sich Benny mich als Ersatzpartner ausgesucht hat.

Was soll ich sagen, ich MUSS das Ding einfach gewinne! Ich vermisse meinen Zwillingsbruder so sehr und es wäre so geil ihn endlich mal wieder zu sehen!

Die Challenge mit Gianluca läuft schon sehr gut, aber danach, mit Benny, einfach perfekt. Er wirft jeden Ball auf den Punkt und ich weiß wir gewinnen das Ding. Am Ende belege ich mit Benny Platz 1 und mit Gianluca Platz 2.

VIDEOCALL!!! Boris ist so stolz auf mich und es ist ein so emotionaler Moment. Es laufen sehr viele Tränen. Vielen Dank für diesen tollen Gewinn.

Am nächsten Tag eine etwas größere Sporteinheit am Strand. Uns wurde das Gewicht was wir bis hierhin verloren haben jeweils in Rucksäcke gepackt mit denen wir dann trainieren sollten. Bei mir bisher 41 kg und ich schaffe es einfach nicht den Rucksack mitzuschleppen. Mir wird wieder bewusst was ich mir und meinem Körper angetan habe. Einheit für Einheit kommt Gewicht aus den Rucksäcken und das Trainieren wird immer mehr möglich…..was für eine Erleichterung und was für ein angenehmes Gefühl. Danach durften wir nochmal einen Blick auf Fotos von uns aus alten Tagen werfen was mich emotional wieder sehr mitgenommen hat. Schon wieder laufen die Tränen.

Bei der Challenge geht es diesmal um einen 2kg Teambonus für die Waage und es wird als Paar eine Art Tauziehen oder Tractorpulling gegen die anderen Teams veranstaltet. Aber erstmal die riesen Überraschung…..4 Kandidaten aus dem Team Lucky Loser sind zurück im Camp und dürfen wieder zusammen mit uns um den Titel „The Biggest Loser 2021“ kämpfen. Der Wettkampf startet und Gianluca und ich haben diverse Meinungsverschiedenheiten aber so ist das halt manchmal in einer Beziehung. Ich sag mir, Ole atmen, einfach atmen, nur nicht Töten! ;-) Am Ende erreichen wir Platz 2 und sichern uns 2 kg für die Waage.

Und wieder 4,8 kg weniger……es läuft bei mir!

Gemeinsam haben wir bereits 75,6 kg hier in der Show abgenommen und sichern uns damit Platz 1

Mit 119,1 kg geht’s in Woche 9 und der Paarmodus wird aufgelöst.


Woche 7 – 127,8 kg – „The Quizmasters“

Gianluca und ich sind tatsächlich immer noch da! Es ist kaum zu glauben.

Die Woche fängt wie gewohnt mit einer Sporteinheit gemeinsam mit Ramin und Petra an. Was wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht wussten….an diesem Tag erwartet uns noch sehr emotionaler Stoff. Jeder erhält eine Sprachnachricht von zu Hause. Nach mittlerweile 7 Wochen ohne jeglichen Kontakt die Stimme von meinem Zwillingsbruder Boris zu hören war sehr emotional und ich musste echt mit den Tränen kämpfen. Wir haben ein sehr enges Verhältnis und ich war schon sehr ergriffen davon.

Jetzt aber genug geheult, die Challenge steht an.

Treppenlauf in der wunderschönen Altstadt mit Fragen zum Thema Gesundheit und Ernährung jeweils an Start und Ziel. Welches Team 5 Fragen innerhalb der 20 Minuten beantworten kann und dabei auch noch am schnellsten ist, gewinnt als Team 1,5 kg Bonus auf der Waage.

3, 2, 1, los geht’s…….Treppen rauf und es warten oben bereits Petra und Ramin, erste Frage, falsch beantwortet und wieder runter zur 2. Frage, welche wir auch nicht beantworten konnten. Unterm Strich bleibt zu sagen, dass dies definitiv nicht unsere Challenge war (kein Wunder, es hat ja auch niemand Fragen über die Kardashians gestellt) aber der Treppenlauf definitiv einen positiven Einfluss auf die Waage haben wird. Es war körperlich die Hölle!

Dann die Waage im Teammodus, Gianluca nimmt 3 kg ab und ich…

BÄÄÄÄÄM…wieder 3,9 kg weniger.

Wir erreichen mit unseren 6,9 kg Platz 2 auf der Waage und sind somit weiter.

Abfahrt in die nächste Woche und das nur noch mit 123,9 kg.


Woche 6 – 131,1 kg – „Gesprächstherapie“

Es ist endlich raus, Gianluca und ich sind ein Paar!

Der Tag fängt entspannt an. Frühstück, Kaffee.

Für heute steht Teamsport mit Ramin und mit meinem neuen Partner auf dem Programm. Für mich sind die Sporteinheiten extrem wichtig weil hier die Kilos purzeln die letztendlich auf der Waage entscheiden. Gianluca sieht das scheinbar etwas anders und will lieber twerken. Mich hat das ziemlich geärgert und bevor Sachen gesagt werden die besser nicht ins Fernsehen gehören muss ich einfach mal raus aus der Situation und der Eskalation aus dem Weg gehen.

So kann das natürlich nicht stehen bleiben und wie im echten Leben müssen wir auch hier an der Partnerschaft arbeiten, da wir den Weg gemeinsam weiter gehen wollen und ja auch müssen wenn wir weiterhin erfolgreich hier in der Show teilnehmen möchten. Ramin hat uns mit einer „Gesprächstherapie“ sehr geholfen und wir haben uns wieder vertragen.

Bei der Challenge war diesmal volle Kraft gefordert und ich musste meinen Partner Gianluca mit einem Seil halten und somit vor dem Sturz ins Meer bewahren. Meine Arme haben noch nie im Leben so gebrannt. Leider hat aller Einsatz nichts gebracht und wir konnten uns keinen Bonus für die Waage erspielen. Es bleibt also spannend, die Waage steht an….

Auch ohne Bonus rocken wir das Ding und erzielen das Beste Teamergebnis. Twerken scheint ein sehr effektives Workout zu sein! ;-)

Ich habe wieder 3,3 kg weniger und bin weiter.

Es geht nun mit 127,8 kg in Woche 7


Woche 5 – 135,9 kg – Die Abnehmmaschine

Hallo Naxos, ich hab dir mittlerweile knappe 30 kg geschenkt uns es zeigen sich die ersten Veränderungen. Das treibt mich an und ich will nur weiter, immer weiter.

Ich habe jetzt auch einen neuen Spitznamen:

Ole die Abnehmmaschine

Aktuell merke ich extrem, vielleicht auch wegen der Mutmacherbox, wie mir mein Bruder, meine Familie und meine Freunde fehlen, doch es bringt nichts, um wieder unbeschwert Zeit mit genau diesen Menschen verbringen zu können muss ich kämpfen, weiter, immer weiter.

Ein gutes Motto für die anstehende Buddelchallenge am Strand. Ich habe mich als SUP „Experte“ geoutet und wurde vom Team auch für den abschliessenden Sprint auf dem SUP nominiert. Aber erstmal mussten Zahlen am Strand ausgebuddelt werden. Wir haben gebuddelt wie die Weltmeister aber zum Schluss dann doch relativ deutlich verloren. Als ich mit dem SUP endlich ins Wasser konnte weil alle Zahlen ausgegraben waren, konnte Team Rot weiter hinten im Meer bereits die Glocke läuten und mal wieder den Gewichtsbonus für sich einstreichen.

Mittlerweile habe ich gelernt dass ich so hart arbeiten muss um auf den Gewichtsbonus einfach nicht angewiesen zu sein. Und generell hat das sich bisher als nicht gerade die schlechteste Taktik herausgestellt. Und schon sind wir auch wieder bei meinem „Lieblingsthema“…..die Waage. Die Zeit scheint zu stehen, alle schauen gespannt was die Woche gebracht hat, und dann, mein Ergebnis,

Wieder 4,8 kg weniger und wieder weiter……..BÄÄÄÄÄM!

Doch dann der Knaller, die Teams werden aufgelöst und es geht im Paarmodus weiter. Ich bekomme Gianluca als Partner zugeteilt, na Danke! ;-) Das kann ja was werden!

Auf geht’s mit 131,1 kg und Gianluca an der Backe in Woche 6


Woche 4 - 140 kg - "Schnüffelstück"

Hallo Griechenland, ich bin immer noch da und kann es selbst noch nicht so richtig glauben. Aus der Idee etwas zu ändern sind bisher 4 Wochen und 24,4 kg Gewichtsreduzierung geworden. Und ein Ende ist hoffentlich noch lange nicht in Sicht. ;-)

Diese Woche stehen erst einmal Teambildende Maßnahmen an, denn zumindest hier sind wir weit hinter Team Rot zurück und verlieren dadurch immer wieder Challenges und somit wichtige Kilos.

Im Trainingswettkampf diese Woche gibt es für den Sieger die Mutmacherbox von unseren Liebsten zuhause zu gewinnen was natürlich die Motivation nochmal extrem steigerte. Wir als Team Blau sind extrem stark auf dem Crosstrainer und können die Challenge für uns entscheiden. Ich bin gespannt was für mich so alles eingepackt wurde.

Mein Bruder und ein paar meiner besten Freunde haben mir eine tolle Box gepackt und vor Allem mit einem „Schnüffelstück“ getränkt in Gemisch aus meinem Mofa voll ins Schwarze getroffen und sowohl mir als auch den restlichen Teilnehmer ein Lächeln und die ein oder andere Träne ins Gesicht gezaubert. Die Mutmacherboxen haben eine sehr schöne und sentimentale Zeit ins Camp gezaubert. Vielen Dank dafür.

Und dann wieder der Tag der Entscheidung, die Waage. Und die Gefühlswelt innerlich lässt sich wieder mal nicht kontrollieren obwohl ich doch hammermäßige Ergebnisse in den letzten Wochen erzielen konnte.

Und dann das Ergebnis, 4,1 kg weniger und ich bin wieder eine Woche weiter.

Auf geht’s mit 135,9 kg in Woche 5

©SAT.1


Woche 3 – 145,5 kg – Der Raum der Wahrheit

Guten morgen Naxos. Ich hab geschlafen wie ein Stein, es ist anstrengend, mein ganzer Körper tut weh, jeder Muskel macht sich bemerkbar, aber aufgeben ist keine Option, definitiv nicht! Weiter, immer weiter Ole!

Unser Camparzt Christian hat uns heute mal gezeigt wieviel und vor Allem wie ungesund wir früher alle gegessen haben und ich bin echt schockiert, da ich das so nie wahrgenommen hatte. Ich lerne hier sehr viel über gesunde Ernährung und werde das so hoffentlich auch beibehalten.

Der Raum der Wahrheit! Ausgestattet komplett mit Spiegeln, du siehst dich von allen Seiten, kein schöner Anblick und du kannst nicht entkommen. Du musst der Wahrheit ins Auge schauen. Du kannst nicht nicht in den Spiegel schauen so wie zuhause! Es wird wieder deutlich dass sich was ändern muss. Mehr, immer mehr!

Auch in dieser Woche haben wir die Challenge gegen Team Rot beim Bau einer Pyramide aus Strohballen verloren und uns keinen Gewichtsbonus erspielen können. Kein gutes Zeichen vor der Waage und ein noch höherer Druck.

Mittlerweile geht es zum 3. Mal auf die Waage, man könnte meinen man gewöhnt sich daran, aber weit gefehlt. Es ist trotz der Strapazen immer noch der schwerste Tag der Woche. Dr. Christine Theiß bittet mich zur Waage, wieder 1000 Gedanken in meinem Kopf denn du weißt nie wieviel Gewicht du verloren hast und ob das Abenteuer genau in diesem Moment vielleicht bereits wieder vorbei ist.

Und dann das Ergebnis, sensationelle 5,6kg...

ich bin wieder eine Woche weiter.

Es geht nun mit rund 140 kg in Woche 4


Woche 2 – 150,4 kg – Sport ist Mord

Was hätte in meinem Leben bisher anders laufen sollen?! Diese Frage wurde uns vor der ersten Sporteinheit mit Ramin gestellt. Diese Frage kann ich mir selbst sehr gut beantworten denn ich hätte grundsätzlich ehrgeiziger sein müssen und angefangene Dinge hätte ich auch mal durchziehen müssen. So darüber nachzudenken macht mich nachdenklich und wütend auf mich selbst, dass ich es hab soweit kommen lassen.

Perfekt dass es in der ersten Einheit nun ums Boxen geht und ich meine Wut hier abreagieren kann. Sehr anstrengend aber effektiv kann ich euch sagen.

In einem kleinen Trainingswettkampf, welcher im Pool stattfindet, geht es für das Siegerteam um Sprudel. Ja, ihr habt richtig gehört, der Sieger bekommt Sprudel. Noch nie in meinem Leben habe ich mich so sehr über Sprudel freuen können der einem in Aussicht gestellt wurde aber Wasser kann ich mittlerweile echt nicht mehr sehen. Leider verlieren wir als Team Blau die Challenge aber das Siegerteam Rot hat Erbarmen und teilt mit uns den Gewinn.

Sprudel für Alle!

Da Kochen zu meinen Hobbies zählt und ich das echt gerne mache, habe ich Abends noch für die gesamte Mannschaft hier im Camp unter freiem Himmel gekocht.

Am nächsten Tag stand die nächste wichtige Challenge an wobei es wieder um das Erspielen eines Gewichtsbonus für die Waage ging. Als Team mit Seilen verbunden ging es darum ein überdimensionales Puzzle auf einem großen Spielfeld zu lösen. Wir mussten uns hierbei knapp Team Rot geschlagen geben, was zu Unstimmigkeiten in unserem Team führte. Wir waren keine Einheit und müssen uns definitiv besser aufeinander einstellen. Team Rot nimmt 1,5 kg Bonus mit zur Waage.

Und da war er wieder, der Tag der Waage. Und was soll ich sagen, gleiche Gedanken, gleiche Anspannung wie in Woche 1. Gefühlt stehe ich eine Ewigkeit, das Team wartet, die Luft knistert und dann...

das Ergebnis, - 4,9kg BÄÄÄÄÄM, Mega!

Am Ende stehen -4,9 kg auf der Waage und es geht mit 145,5 kg in Woche 3


Woche 1 – 164 kg - Mögen die Spiele beginnen

Ich kann euch gar nicht sagen wie glücklich ich bin bei „The Biggest Loser“ dabei sein zu dürfen.

Die erste Challenge für Team Blau steht an und wir müssen als Team im Staffellauf einen sehr schweren Ball den Berg zu verschiedenen Positionen hochrollen. Ich muss als erster ran, und ich kann euch sagen, ich bin richtig heiß zu zeigen was ich kann und dass ich es will! Ich prügel den 80kg schweren Ball förmlich den Berg hinauf und schaffe es damit für mein Team einen Vorsprung auf Team Rot zu generieren. Ich bin voller Adrenalin und es ist so geil zu registrieren dass ich hier und jetzt mein Leben komplett ändern kann.

Die Tage hier auf der Insel sind lang und hart. Die Trainingseinheiten das härteste was ich je in meinem Leben gemacht habe. Aber, dass es sich hierbei nicht um einen lässigen Strandurlaub handelt war eigentlich auch klar.

Ich wurde heute von meinen Mitstreitern als Teamcaptain für Team Blau gewählt und bin so mega stolz darüber.

Die erste Waage steht an…

Anspannung, Nervosität, Unsicherheit, vielleicht reicht es nicht und ich muss bereits nach 1 Woche das Camp verlassen. Ihr könnt euch nicht vorstellen welche Gedanken mir dabei durch den Kopf gegangen sind, unglaublich.

Und dann, das Ergebnis, -13,6 kg…..BÄÄÄÄÄÄÄM

Ich bin so stolz auf meine Leistung, das hätte ich mir selbst nie zugetraut. Und das Wichtigste, die Reise geht weiter und ich freue mich auf Woche 2.

Am Ende stehen -13,6 kg auf der Waage und es geht mit 150,4 kg in Woche 2


Bootcamp - Meine Reise bei "The Biggest Loser" beginnt.

Meine Reise bei „The Biggest Loser“ beginnt, ich fahre nach München. Weiter geht es mit dem Flieger nach Athen und von dort auf die schöne Mittelmeer Insel Naxos, wo auch direkt nach dem Anlegen im Hafen mit dem Portara-Lauf die erste Challenge auf uns wartet. Leider konnte ich mir hier kein T-Shirt erspielen und muss weiter um die Quali fürs Camp kämpfen.

Noch am selben Tag beziehen wir das Bootcamp, welches als Zeltlager angelegt ist und was ich als alter Camper gar nicht schlecht finde.

Am nächsten Tag gibt es am Strand die vorerst letzte Möglichkeit ein Shirt für die Teilnahme zu erspielen. Auch hier ist Fortuna leider nicht auf meiner Seite und es hängt nun alles von der Entscheidung der Trainer ab wer noch mit ins Camp darf.

Es scheint als hätte ich Ramin mit meinem Ehrgeiz und Siegeswillen überzeugen können und er schenkt mir tatsächlich mit einem Shirt die Chance mein Leben zu verändern...ich bin tatsächlich bei „The Biggest Loser“ dabei.

EINZUG INS CAMP!

Sendehinweis: SAT.1 "The Biggest Loser", Sonntags ab 17:35